Stadtvilla Brandenburg

Ein Baublog für alle interessierten Freunde und Bauherren

Wir haben Fenster

Seit heute sind die großen Löcher in den Mauern geschlossen!

Die Fensterbauer haben – wie wir es bislang bei allen Handwerkern gesehen haben – schnell und gründlich gearbeitet. Nach nur einem Tag waren sämtliche Fenster im EG und OG montiert. Die Abdichtung zum Mauerwerk erfolgte fachgerecht mit einem speziellen Multifunktions-Dichtband. Die bodenebenen Fenster im EG sind außen zur Mauer hin mit einer dicken Folie verklebt.

Die Entscheidung für die Brömse Reference (bei Richter Haus im Standard enthalten) war eine gute Wahl. Alles wirkt sehr wertig. Die Dreifachverglasung und die warme Kante sind nur zwei der besonderen Merkmale dieser Fensterkategorie. Die Flügel schließen satt, nichts wackelt oder klappert.

Wir hatten uns bei der Bemusterung zudem für komplett weiße Innenfensterbänke entschieden. Die haben nur wenig Aufpreis gekostet und waren jeden Cent wert.

Alle Räume machen nun wieder einen ganz anderen Eindruck und vermitteln ein neues Raumgefühl. Insbesondere die Lichtbänder im Breitformat im OG sind etwas besonderes. Man hat einen ungestörten Panoramablick und durch die Brüstungshöhe von 1,50 m kann man von außen nicht so sehr reinschauen. Zunächst waren sie auf der Nordseite konstruktiv notwendig – jetzt finden wir sie super!

Leider wurden die Haustüren ab Werk falsch geliefert. Einmal mit einer geriffelten Dekorfolie, einmal in Holzoptik. Der Tischler musste also improvisieren und hat zwei schwere Bautüren eingesetzt. Uns stört das nicht sehr, so bleiben die eigentlichen Türen noch etwas geschützt. Schwierig wird es nur für die Putzer. Der Innen- und Außenputz muss an die provisorischen Holzrahmen angearbeitet werden. Danach wird der Rahmen entfernt und die endgültige Tür eingesetzt. Wir hoffen, dass der Wandanschluß ordentlich erfolgt. Uns tut es nur für die Handwerker leid – das kostet natürlich alles unnötig Zeit.

Kommentare sind deaktiviert.